Eine Reise zum Urpsrung des Kaffees

Reiseübersicht

Die Rei­se führt Sie nach Ugan­da in die Mount Elgon Regi­on, dort wo der Kaf­fee wächst. Sie erfah­ren viel Inter­es­san­tes über das Lieb­lings­ge­tränk der Öster­rei­cher. Vom Kaf­fee­strauch bis zur Ver­ar­bei­tung, Sie dür­fen auch selbst mit­hel­fen. Geleb­te Nach­hal­tig­keit und Empa­thie für die Klein­bau­ern sind ein wich­ti­ger Aspekt die­ser Rei­se. Es gibt sehr vie­le Arbeits­schrit­te vom Kaf­fee­strauch bis zum Genuss einer Tas­se feins­ten Ara­bi­ca Hoch­land­kaf­fees. Danach fah­ren Sie wei­ter in den „Murchi­son Fall“ Natio­nal­park und genie­ßen eine Safa­ri an den Ursprün­gen des Nils. Herz­li­che und gast­freund­li­che Men­schen sowie die viel­fäl­ti­ge Natur und Tier­welt Ugan­das wer­den Sie begeis­tern.

Kurzprogramm

Tag 1: Flug nach Enteb­be – Ugan­da

Tag 2: Fahrt nach Mba­le, der Stadt des Kaf­fees, Honig-Pro­jekt

Tag 3: Besuch der Fairtra­de Kaf­fee Bau­ern

Tag 4: Betriebs­be­sich­ti­gung Fairtra­de Kaf­fee Koope­ra­ti­ve & Fabrik

Tag 5: Fahrt zum Murchi­son Falls Natio­nal­park

Tag 6: Boots­fahrt zu den Murchi­son Falls

Tag 7: Fahrt nach Kam­pa­la

Tag 8: Stadt­tour Kam­pa­la, Flug nach Öster­reich

Tag 9: Ankunft in Wien

Inkludierte
Leistungen:

  • Alle Trans­fers in Ugan­da
  • Hotels und Ver­pfle­gung lt. Pro­gramm
  • Eng­lisch­spre­chen­der Dri­ver / Gui­de
  • Deutsch­spre­chen­der Rei­se­be­glei­ter
  • Besuch der Fairtra­de Koope­ra­ti­ve
  • Boots­tour Murchi­son Falls Natio­nal­park
  • Voll­pen­si­on wäh­rend der Safa­ri
  • Trink­was­ser bei den Pirsch­fahr­ten
  • Fahrt in lan­des­ty­pi­schen All­rad-Safa­ri-Jeeps
  • Alle Natio­nal­park Gebüh­ren

Nicht inkludierte
Leistungen:

  • Inter­na­tio­na­ler Flug
  • Per­sön­li­che Aus­ga­ben
  • Trink­gel­der
  • Nicht ange­führ­te Mahl­zei­ten
  • Visum Ugan­da 50 USD

Termine:

Nächs­ter Ter­min: 10. – 19. Jän­ner 2020

Newsletter Anmeldung

Rückrufservice

Falls Sie fra­gen haben, tra­gen Sie unter­halb Ihren Namen und Tele­fon­num­mer ein und wir wer­den uns so schnell wie mög­lich bei Ihnen mel­den!

Folge uns

Ihre Reisebegleitung:

Rohstoff-Reisen -
Wo der Pfeffer und Co. wächst!

Wie wächst Kaf­fee? Wo wächst Kakao? Von der Kaf­fee­boh­ne bis zur Tas­se, von der Kakao­s­cho­te bis zur Scho­ko­la­de: Erle­ben Sie Schritt für Schritt den gesam­ten Her­stel­lungs­pro­zess durch geführ­te und exklu­si­ve Betriebs­be­sich­ti­gun­gen von Bio und Fairtra­de Koope­ra­ti­ven. Dabei Ler­nen Sie die Men­schen hin­ter den Pro­duk­ten und die Wir­kung vom fai­ren Han­del aus ers­ter Hand ken­nen.

Mein Name ist Tho­mas Ange­rer. Ich bin Tiro­ler und leb­te drei Jah­re in Latein­ame­ri­ka. Neben Rei­sen, Spra­chen und kul­tu­rel­le Kom­pe­tenz brin­ge ich Erfah­rung aus der Arbeit mit Koope­ra­ti­ven und dem Fai­ren Han­del mit. Ich lebe in Wien und arbei­te seit sechs Jah­ren bei Fairtra­de Öster­reich und als Rei­se­be­glei­ter für Roh­stoff-Rei­sen von Life Earth Rei­sen.

Dort, wo der Pfef­fer wächst, ist Kakao, Tee und Kaf­fee nicht weit. Dort ist es vor allem sehr schön. Tee­gär­ten, bio­lo­gi­scher Misch­an­bau, Urwäl­der, Kaf­fee­kul­tur­land­schaf­ten und Kakao­plan­ta­gen sind ein Erleb­nis für die Sin­ne. Die Begeg­nun­gen mit den Bau­ern und den Fami­li­en sind etwas sehr Beson­de­res.

Es wür­de mich sehr freu­en Sie auf die­ser Rei­se beglei­ten zu dür­fen.

Lie­be Grü­ße,
Tho­mas Ange­rer
www.wo-der-pfeffer-waechst.at

Thomas Angerer

Rohstoff-Reisen -
Wo der Pfeffer und Co. wächst!

Wie wächst Kaf­fee? Wo wächst Kakao? Von der Kaf­fee­boh­ne bis zur Tas­se, von der Kakao­s­cho­te bis zur Scho­ko­la­de: Erle­ben Sie Schritt für Schritt den gesam­ten Her­stel­lungs­pro­zess durch geführ­te und exklu­si­ve Betriebs­be­sich­ti­gun­gen von Bio und Fairtra­de Koope­ra­ti­ven. Dabei Ler­nen Sie die Men­schen hin­ter den Pro­duk­ten und die Wir­kung vom fai­ren Han­del aus ers­ter Hand ken­nen.

Mein Name ist Tho­mas Ange­rer. Ich bin Tiro­ler und leb­te drei Jah­re in Latein­ame­ri­ka. Neben Rei­sen, Spra­chen und kul­tu­rel­le Kom­pe­tenz brin­ge ich Erfah­rung aus der Arbeit mit Koope­ra­ti­ven und dem Fai­ren Han­del mit. Ich lebe in Wien und arbei­te seit sechs Jah­ren bei Fairtra­de Öster­reich und als Rei­se­be­glei­ter für Roh­stoff-Rei­sen von Life Earth Rei­sen.

Dort, wo der Pfef­fer wächst, ist Kakao, Tee und Kaf­fee nicht weit. Dort ist es vor allem sehr schön. Tee­gär­ten, bio­lo­gi­scher Misch­an­bau, Urwäl­der, Kaf­fee­kul­tur­land­schaf­ten und Kakao­plan­ta­gen sind ein Erleb­nis für die Sin­ne. Die Begeg­nun­gen mit den Bau­ern und den Fami­li­en sind etwas sehr Beson­de­res.

Es wür­de mich sehr freu­en Sie auf die­ser Rei­se beglei­ten zu dür­fen.

Lie­be Grü­ße, 
Tho­mas Ange­rer
www.wo-der-pfeffer-waechst.at

Reiseprogramm

F = Früh­s­tuck, M = Mit­tag­essen, A = Abend­essen.

Tag 1

Flug nach Entebbe – Uganda

Ankunft in Enteb­be. Nach Ihrer Ankunft am Flug­ha­fen erwar­tet Sie schon unse­re loka­le Part­ner­agen­tur und bringt Sie in ein net­tes, lan­des­ty­pi­sches Hotel in Enteb­be, der eins­ti­gen Haupt­stadt Ugan­das, am Lake Vic­to­ria. Den rest­li­chen Nach­mit­tag haben Sie zur frei­en Ver­fü­gung. Erho­len Sie sich von die­sem lan­gen Flug. Über­nach­tung im Hotel. (F)

 

Tag 2

Fahrt nach Mbale, der Stadt des Kaffees, Honig Projekt

Fahrt von Enteb­be nach Mba­le. Heu­te ler­nen Sie Nim­rod, den Lei­ter der Fairtra­de Kaf­fee-Koope­ra­ti­ven Mount Elgon ken­nen. Dies ist ein demo­kra­ti­scher Zusam­men­schluss von Kaf­fee-Bau­ern. An der Ver­ei­ni­gung betei­li­gen sich über 3.000 Land­wir­te. Die Klein­bau­ern bau­en Bio und Fairtra­de Kaf­fee an und ver­trei­ben ihn gemein­sam über die Koope­ra­ti­ve.

Am Nach­mit­tag besu­chen wir ein Honig-Pro­jekt der Koope­ra­ti­ve. Die „Sunu Women Bee Kee­ping Group“ ist ein Pro­jekt von Frau­en, die Bie­nen hal­ten und Honig pro­du­zie­ren.

Das Abend­essen genie­ßen wir in unse­rem Hotel (F).

Tag 3

Betriebsbesichtigung Fairtrade Kaffee Kooperative & Fabrik

Was pas­siert mit den getrock­ne­ten Boh­nen? Bei einer geführ­ten exklu­si­ven Betriebs­be­sich­ti­gung der Koope­ra­ti­ve und der Fabrik ler­nen Sie alle wei­te­ren Schrit­te ken­nen. Nach einer kul­tu­rel­len Begrü­ßungs­ze­re­mo­nie tref­fen wir den Vor­stand und ler­nen über die Arbeit der Koope­ra­ti­ve. Sehr span­nend ist die Qua­li­täts­si­che­rung und das Cup­ping.

Abend­essen im Hotel oder in der Stadt und Über­nach­tung wie­der im sel­ben Hotel. (F)

Kaffeeernte - Uganda
Die Kaffeekirschen werden gewaschen.
Die Kaffeekirschen werden entpulpt.
Fermentierung
Die Kaffeebohnen werden getrocknet.
Kaffeeanlieferung
Nun wird der Kaffee gemahlen.
Handauslese
Kaffeeverkostung beim Cupping

Tag 4

Besuch der Fairtrade Kaffee Bauern

Nach dem Früh­stück star­ten wir die Fahrt auf den Mount Elgon. Unser Ziel ist ein Kaf­fee­bau­er. Er ist Mit­glied der Koope­ra­ti­ve und der Hof liegt fast auf dem Gip­fel des Ber­ges. Von oben haben wir bei kla­rer Sicht einen fan­tas­ti­schen Aus­blick.

Hier erle­ben wir alle Schrit­te des Anbaus, der Ern­te, Fer­men­tie­rung und Trock­nung und kön­nen ger­ne auch selbst Hand anle­gen, so zum Bei­spiel die Boh­nen pflü­cken. Wir ler­nen die Arbeits- und Lebens­be­din­gun­gen sowie den Fairtra­de-Ansatz, die­se zu ver­bes­sern, per­sön­lich ken­nen.

Das Mit­tag­essen neh­men wir auf der Kaf­fee-Farm ein. Abend­essen im Hotel oder in der Stadt und Über­nach­tung wie­der im glei­chen Hotel. (F)

Kaffeekooperative Mount Elgon - Uganda

Tag 5

Fahrt zum Murchison Falls Nationalpark

Fahr­zeit: ca. 7,5 Stun­den.

Heu­te fah­ren wir in den Murchi­son Fall Natio­nal­park. Die­ser schö­ne Park liegt am Albert­see im Nord­wes­ten Ugan­das, an der Gren­ze zur Demo­kra­ti­schen Repu­blik Kon­go. Er ist der größ­te und ältes­te Natio­nal­park des Lan­des. Das rund 3.877 m² gro­ße Gebiet am ost­afri­ka­ni­schen Gra­ben­bruch ist äußerst grün und frucht­bar. Hier sind vor allem Löwen und Giraf­fen zu sehen Am spä­ten Nach­mit­tag errei­chen wir unse­re Lodge. Eine unglaub­li­che Sicht über den Nil und all die Geräu­sche einer „Afri­can Night“ erwar­ten uns. (F/M/A)

Murchison Falls Nationalpark - Uganda

Tag 6

Bootsfahrt zu den Murchison Falls

Nach dem Früh­stück machen wir eine inter­es­san­te Pirsch­fahrt, vie­le schö­ne Foto­mo­ti­ve erwar­ten uns. Am Nach­mit­tag unter­neh­men wir eine Boots­tour zu den impo­san­ten Murchi­son Fäl­len. Hier stürzt der Vik­to­ria Nil durch eine 7–8 m brei­te Schlucht, „Devil’s Cauld­ron“ genannt, über 43 m in die Tie­fe. Neben­bei kön­nen wir Nil­pfer­de, Kro­ko­di­le, Büf­fel, Ele­fan­ten und auch vie­le Vögel bewun­dern. Über­nach­tung in der Lodge. (F/M/A)

Murchison Falls Nationalpark - Uganda

Tag 7

Fahrt nach Kampala

Fahr­zeit: ca. 6,5 Stun­den.

Heu­te geht es in die Haupt­stadt, nach Kam­pa­la. Unter­wegs hal­ten wir im Nas­horn Schutz­ge­biet Ziwa. Dort fol­gen wir den Fähr­ten die­ser impo­san­ten Rie­sen. Danach fah­ren wir wei­ter nach Kam­pa­la.

Kampala - Uganda

Tag 8

Stadttour Kampala, Flug nach Österreich

Bei einer geführ­ten Stadt­tour durch die Haupt­stadt Kam­pa­las besu­chen wir das far­ben­präch­ti­ge Stadt­zen­trum, die Alt­stadt, einen tra­di­tio­nel­len afri­ka­ni­schen Markt. Am Nach­mit­tag fah­ren wir zurück nach Enteb­be zum Flug­ha­fen.

Kampala - Uganda

Tag 9

Ankunft in Wien

 

Newsletter Anmeldung

Rückrufservice

Falls Sie fra­gen haben, tra­gen Sie unter­halb Ihren Namen und Tele­fon­num­mer ein und wir wer­den uns so schnell wie mög­lich bei Ihnen mel­den!

Folge uns

Das könnte Sie ebenfalls interessieren:

Ruwenzori Trekking – Abenteuer Pur

Ruwenzori Trekking – Abenteuer Pur

Der Ruwenz­ori Moun­tains Natio­nal Park gehört zum UNESCO Welt – Natur – Erbe. Der höchs­te Gip­fel – Point Mar­ghe­ri­ta – erreicht 5.109 m und ist damit Afri­kas dritt­höchs­ter Gip­fel. Das Gebir­ge liegt…
ab € 3.290,-

Pin It on Pinterest

Share This