Yoga & Trekking in Nepal

Reiseübersicht

Achtsames Yoga & Trekking am Helambu Trek / Gosainkunda

Nepal — eine Rei­se für einen gesun­den Kör­per und einen glück­li­chen Geist

Nepal, die spi­ri­tu­el­le Hei­mat der Selbst­ver­wirk­li­chung. Tus­hi­ta — ein nepa­le­si­sches Wort für Him­mel — drückt aus, was Sie auf die­ser Yoga- & Trek­kin­grei­se erwar­tet: atem­be­rau­ben­de Aus­bli­cke auf das mäch­ti­ge, in den Him­mel ragen­de Hima­la­ya-Gebir­ge, tie­fe und wei­te Täler, geprägt von Ein­fach­heit und Natür­lich­keit und glas­kla­re Glet­scher­bä­che. Auf die­ser Rei­se wer­den Sie ver­ste­hen, dass Medi­ta­ti­on nicht nur zur Aus­deh­nung des Bewusst­seins mit geschlos­se­nen Augen dient, son­dern Ihnen die Pfa­de des Lebens öff­net. Nepal ist ein Land, das Ihnen ermög­licht, sich selbst neu zu ent­de­cken, Ver­gan­ge­nes los­zu­las­sen, im Moment anzu­kom­men und Kör­per und Geist zu erfri­schen. Eine Rei­se bestimmt für die­je­ni­gen, die auf der Suche nach Glück und Frie­den sind.

Highlights
  • Trek­king Gosain­kun­da
  • Trek­king Hel­am­bu
  • täg­li­che Yoga­ein­hei­ten
  • Besuch eines Klosters/Tempels/der Stu­pa von Bod­nath
  • 3 Yoga-Inten­siv-Tage
  • Medi­ta­ti­on im Hima­la­ya

 

Hinweise

Yoga-Stil: 

  • Hatha-Yoga
  • Yin-Yoga

Dein Yoga- und Wan­der-Level: 

für Yoga­an­fän­ger und Fort­ge­schrit­te­ne;
Wan­de­run­gen und Trek­king über meh­re­re Stun­den täg­lich soll­ten für Sie kein Pro­blem sein.

Zur Trek­king­tour:

Auf der Gosain­kun­da-Hel­am­bu-Yoga­wan­de­rung tau­chen Sie in beein­dru­cken­de Berg­sze­na­ri­en ein. Sie beob­ach­ten die ein­hei­mi­sche Kul­tur der Sher­pas, Tamang und Tibe­ter. Auf die­ser wun­der­vol­len Trek­king­tour kön­nen Sie in voll­kom­me­ner Ruhe und Har­mo­nie zwi­schen unbe­rühr­ter Natur und bezau­bern­den Wäl­dern mit hohen Rho­do­dend­ren, Kie­fern, Eichen und Tan­nen wan­dern. Schnee­be­deck­te Ber­ge, üppi­ge grü­ne Wäl­der, male­ri­sche Dör­fer und alte bud­dhis­ti­sche Klös­ter beglei­ten Sie auf Ihrem Weg. High­lights die­ser Wan­de­rung sind sicher das Hel­am­bu-Tal, der Aben­teu­er­pass Lau­ri Bina­yak (4.610 m) und der hei­li­ge Gosain­kun­da-See auf 4.380 m See­hö­he. Das ist ein Glet­scher­see, an den jedes Jahr eine Pil­ger­rei­se wäh­rend des Voll­mon­des im August statt­fin­det. Tau­sen­de von Pil­gern, sowohl Hin­dus als auch Bud­dhis­ten, besu­chen den See für ein hei­li­ges Bad in eisi­gen Gewäs­sern, die­ses Ritu­al wäscht die Sün­den von hun­dert Leben weg. Das Gebiet ist dem gro­ßen Hin­du­gott Lord Shi­va gewid­met.

Kurzprogramm
  • Tag 1: Ankunft in Kathmandu/Hoteltransfer
  • Tag 2: Fahrt von Kath­man­du nach Dhun­che (1.960 m), Fahr­zeit 6 — 7 Stunden/Teehaus

  • Tag 3: Wan­de­rung von Dhun­che nach Shin Gom­pa (3.330 m), Geh­zeit 6 — 7 Stunden/Teehaus
  • Tag 4: Shin Gom­pa nach Gosain­kun­da (4.380 m), Geh­zeit 5 — 6 Stunden/Teehaus
  • Tag 5:  Gosain­kun­da nach Ghop­te (3.440 m) über den Lau­re­bi­na Pass (4.610 m), Geh­zeit 6 — 7 Stunden/Teehaus
  • Tag 6:  Ghop­te nach Kutumsang (2.470 m), Geh­zeit 5 — 6 Stunden/Teehaus
  • Tag 7: Kutumsang nach Chisa­pa­ni (2.150 m), Geh­zeit 5 — 6 Stunden/Teehaus
  • Tag 8:  Chisa­pa­ni nach Sundari­jal (1.400 m), Geh­zeit 4 — 5 Stun­den, Rück­fahrt nach Kath­man­du (45 Min.)
  • Tag 9: Yoga-Retre­at
  • Tag 10: Yoga-Retre­at
  • Tag 11: Yoga-Retre­at
  • Tag 12: Yoga-Retre­at
  • Tag 13: Trans­fer zum Flug­ha­fen
  • Tag 14: Ankunft zu Hau­se
Reiseprogramm

Tag 1: Ankunft in Kathmandu/Hoteltransfer

Herz­lich will­kom­men in Kath­man­du, der Haupt­stadt von Nepal. Bei Ihrer Ankunft am Kath­man­du Trib­hu­van Inter­na­tio­nal Air­port wer­den Sie von unse­rem loka­len Mit­ar­bei­ter emp­fan­gen und anschlie­ßend in Ihr Hotel gebracht. Am Abend tref­fen Sie Ihren Wan­der­füh­rer und pro­bie­ren bei einem „Wel­co­me Din­ner“ die schmack­haf­te nepa­le­si­sche Küche. Über­nach­tung im gebuch­ten Hotel.

Tag 2: Fahrt von Kathmandu nach Dhunche (1.960 m), Fahrzeit 6 — 7 Stunden/Teehaus

Ihr Tag beginnt mit einem zei­ti­gen Früh­stück, danach holt Sie Ihr Gui­de vom Hotel ab und Sie fah­ren nach Dhun­che. Sie pas­sie­ren berühm­te Orte wie Kakan­ki, Rani­pau­wa, Tris­hu­li Bazaar, Betra­wa­ti und errei­chen nach ca. 6 bis 7 Stun­den Fahrt Dhun­che — die schö­ne Sied­lung der Tamang. Abend­essen und Über­nach­tung in einem Tee­haus.

Tag 3: Wanderung von Dhunche nach Shin Gompa (3.330 m), Gehzeit 6 — 7 Stunden/Teehaus

Die heu­ti­ge Wan­de­rung beginnt auf der Auto­bahn in Rich­tung des Flus­ses Ghat­te Kho­la. Sie gehen über eine Hän­ge­brü­cke und fol­gen für kur­ze Zeit dem Fluss­ufer. Nach einem kur­zen, stei­len Auf­stieg errei­chen Sie das klei­ne Dorf Deu­ra­li. Durch einen schö­nen Rho­do­den­dron- und Eichen­wald kom­men Sie in das Dorf Dim­sa, wo Sie auch zu Mit­tag essen. Nach dem Mit­tag­essen geht es wei­ter in Rich­tung des wun­der­schö­nen Berg­dor­fes Shin Gom­pa. Shin Gom­pa ist berühmt für die alten bud­dhis­ti­schen Klös­ter, es gibt auch eine Yak-Käse­fa­brik sowie einen Ort, an dem Sie den herr­li­chen Pan­ora­ma­blick auf den Hima­la­ya ein­schließ­lich Anna­pur­na, Hiunchu­li, Manas­lu, Ganesh Himal und Lang­tang genie­ßen kön­nen. Über­nach­tung im Tee­haus in Shin Gom­pa.

Tag 4: Shin Gompa nach Gosainkunda (4.380 m), Gehzeit 5 — 6 Stunden/Teehaus

Heu­te ist der auf­re­gends­te Tag Ihres Trek­king-Aben­teu­ers Gosain­kun­da — Hel­am­bu. Ihr Tag beginnt nach dem Früh­stück im Tee­haus. Sie machen eine Wan­de­rung ent­lang der wun­der­schö­nen Land­schaft und genie­ßen die herr­li­che Aus­sicht auf den Hima­la­ya und die schö­nen Dör­fer von Chand­an­ba­ri. Eine Wei­le gehen Sie im tie­fen Wald, ehe der Weg wie­der sehr steil wird. In Lau­re­bi­na keh­ren Sie zu einem Mit­tag­essen ein. Dann fol­gen Sie einem Grat und wer­den bald den ers­ten Blick auf den hei­li­gen See erha­schen. Sie über­que­ren den Gosain­kund-Pass und betre­ten den hei­li­gen Gosain­kun­da-See auf einer Höhe von 4.380 m. Das ist ein Glet­scher­see, an den jedes Jahr eine Pil­ger­rei­se wäh­rend des Voll­mon­des im August statt­fin­det. Tau­sen­de von Pil­gern, sowohl Hin­dus als auch Bud­dhis­ten, besu­chen den See für ein hei­li­ges Bad in eisi­gen Gewäs­sern, die­ses Ritu­al wäscht die Sün­den von hun­dert Leben weg. Das Gebiet ist dem gro­ßen Hin­du­gott Lord Shi­va gewid­met. Über­nach­tung und Abend­essen im Tee­haus in Gosain­kun­da.

Tag 5: Gosainkunda nach Ghopte (3.440 m) über den Laurebina Pass (4.610 m), Gehzeit 6 — 7 Stunden/Teehaus

Sie wan­dern heu­te zwi­schen klei­nen Seen zum aben­teu­er­li­chen Lau­re­bi­na Pass (4.610 m). Nach Über­que­rung die­ses Pas­ses betre­ten Sie die Regi­on Hel­am­bu. Die Regi­on Hel­am­bu bie­tet Ihnen zahl­rei­che Mög­lich­kei­ten, ein­zig­ar­ti­ge und tra­di­tio­nel­le Tamag-Dör­fer ken­nen­zu­ler­nen. Sie erhal­ten auch Ein­bli­cke in die Kul­tur und den Lebens­stil der dort ansäs­si­gen Men­schen. Nach einem Mit­tag­essen in Dhu­pi Chaur gehen Sie über Morä­nen und stei­le Wege bis zur schö­nen Sied­lung Ghop­te. Abend­essen und Über­nach­tung in einem Tee­haus.

Tag 6: Ghopte nach Kutumsang (2.470 m), Gehzeit 5 – 6 Stunden/Teehaus

Heu­te führt die Wan­de­rung berg­auf und berg­ab, durch dich­te Wäl­der, vor­bei an Fels­blö­cken alter Morä­nen, bis Sie das Dorf Tha­de­pa­ti errei­chen. Von hier aus geht es durch ein Tal in Rich­tung Kutumsang. Durch wun­der­schö­ne Land­schaft und Rho­do­den­dron­wäl­der errei­chen Sie das Dorf Man­gen­goth. Nach einem stär­ken­den Mit­tag­essen geht es sanft wei­ter. Sie pas­sie­ren inter­es­san­te Tamang-Sied­lun­gen, ehe Sie das sehens­wer­te Dorf Kutumsang errei­chen. Die­ses Dorf ist eines der belieb­tes­ten Dör­fer in der Regi­on Hel­am­bu. Über­nach­tung und Abend­essen im Tee­haus in Kutumsang.

Tag 7: Kutumsang nach Chisapani (2.150 m), Gehzeit 5 – 6 Stunden/Teehaus

Der Weg führt Sie heu­te durch klas­si­sche Hügel und reiz­vol­le Dör­fer in Rich­tung Gul Bhan­jyang. Sie genie­ßen den Pan­ora­ma­blick auf den Hima­la­ya und stei­gen durch die Hügel­käm­me und wun­der­schö­ne Rho­do­den­dron­wäl­der in Rich­tung des Dor­fes Thot­und­an­da ab. Von hier stei­gen Sie über eine Stein­trep­pe zu den Tee­lä­den in Chip­ling ab. Nach­dem Sie in Thank­u­ne Bhan­jyang zu Mit­tag geges­sen haben, wan­dern Sie berg­ab in Rich­tung Pati Bhan­jyang — einer ein­zig­ar­ti­gen Sied­lung der Tamang und Chhe­tries. Danach set­zen Sie Ihre Wan­de­rung fort und stei­gen sanft durch Wie­sen und wach­sen­de Fel­der auf, bis Sie die klei­nen Sied­lun­gen der Tamang-Völ­ker in Chisa­pa­ni errei­chen. Über­nach­tung und Abend­essen im Tee­haus in Chisa­pa­ni.

Tag 8: Chisapani nach Sundarijal (1.400 m), Gehzeit 4 — 5 Stunden, Rückfahrt nach Kathmandu (45 Min.)

Heu­te ist der letz­te Trek­king­tag im Land des Hima­la­yas. Heu­te haben Sie die Mög­lich­keit, den Son­nen­auf­gang über den schnee­be­deck­ten Ber­gen zu beob­ach­ten. Sie kön­nen den 180-Grad-Pan­ora­ma­blick über die Berg­ket­ten genie­ßen (Gau­ris­hankar, Manas­lu, Ganesh Himal, Dor­je Lak­pa, Anna­pur­na und Lang­tang). Sie begin­nen den Tag nach dem spä­ten Früh­stück im Tee­haus. Lang­sam wan­dern Sie in Rich­tung des klei­nen Dor­fes Bor­lang, das sich in der Nähe der Shi­va­pu­ri-Hügel befin­det. Von hier aus führt der Weg durch Wäl­der, vor­bei an einer Kaser­ne der Armee, zu den Tamang-Sied­lun­gen des Dor­fes Mulk­har­ka. Nach einer kur­zen Wan­de­rung errei­chen Sie Sundari­jal, wo Sie zu Mit­tag essen. Danach fah­ren Sie eine kur­ze Stre­cke nach Kath­man­du, etwa 45 Minu­ten. Nun begin­nen die Tage der Ent­span­nung, der Yoga­übun­gen und des Genie­ßens der nepa­le­si­schen Küche. Abend­essen und Über­nach­tung im Yoga-Retre­at.

Tag 9: Yoga-Retreat

Tag 10: Yoga-Retreat

Tag 11: Yoga-Retreat

Tag 12: Yoga-Retreat

Tag 13: Transfer zum Flughafen

Tag 14: Ankunft zu Hause

Leistungen

Inkludierte Leistungen:

  • Tour lt. Pro­gramm

  • nepa­le­si­scher Berg­füh­rer

  • Trä­ger und deren Ver­pfle­gung

  • alle Trans­fers

  • vol­le Ver­pfle­gung wäh­rend der Trek­king­tour

  • Halb­pen­si­on wäh­rend des Retre­ats

  • TIMS Gebühr – (Trek­kers’ Infor­ma­ti­on Manage­ment Sys­tem)

  • alle Natio­nal­park­ge­büh­ren

  • Tee­haus-Unter­künf­te

  • Yoga-Retre­at mit täg­li­chem Yoga und Medi­ta­ti­ons­übun­gen in 3*** Unter­kunft

Nicht inkludierte Leistungen:

  • inter­na­tio­na­le Flü­ge
  • Visum
  • nicht inklu­dier­te Mahl­zei­ten
  • Rei­se­ver­si­che­rung
  • Trink­gel­der
Romana Maria Schwaiger

Namaste‘

Mein Name ist Roma­na Maria Schwai­ger und ich beglei­tet dich auf dei­ner Yoga Rei­se. Ich bin pas­sio­nier­te und hin­ge­bungs­vol­le Yoga­leh­ren­de sowie Prak­ti­zie­ren­de und unter­rich­te Yoga­grup­pen seit 2014 vor­wie­gend in Öster­reich.

Um mein Wis­sen rund um Yoga zu eta­blie­ren und des­sen Phi­lo­so­phie sowie mich selbst neu zu erfor­schen, rei­se ich ger­ne selbst durch die Welt und ver­brin­ge Zeit in der Natur um neue Ein­drü­cke und Erfah­run­gen zu sam­meln.

Natur und Kul­tur ande­rer Län­der zu ent­de­cken ist eine schö­ne Art, um auch sich selbst neu zu begeg­nen. Offen­heit, Neu­gier­de und Mut sind hier die Schlüs­sel­wör­ter.

Wel­chen Weg weist dir dein Inne­rer Kom­pass? Ver­bin­de dich mit dei­ner Inne­ren Natur und komm mit auf eine unver­gess­li­che Yoga-Rei­se mit mir und Life-Earth Rei­sen.

Ich freue mich dar­auf, dich auf dei­ner Yoga Rei­se zu beglei­ten und gemein­sam mit dir neue Wege zu gehen.

Alles Lie­be, Roma­na

AUS- & WEITERBILDUNG:

  • 2014 – Hatha Yoga Tea­cher Trai­ning , (200 RYT ),
    Insti­tut Jeev­mok­s­ha, Indi­en
  • 2016 — Anu­s­a­ra Work­shop mit Bar­bra Noh
  • 2016 — Work­shops mit Kat­ja Mir­jam Böhm (Anu­s­a­ra),
    Came­ron Sha­ne (Budo­kon), Kira Cook (Yin)
  • 2016 — Thai Mas­sa­ge Work­shop mit Kai Riberau
  • 2017 — Work­shops mit Krish­na­ta­ki (Yoga und Thai Mas­sa­ge),
    Maria Abel (For­rest Yoga)
  • 2017 — Huma­n­ener­ge­tik und Basis der Kine­so­lo­gie mit J. Raith
  • 2018 — „Ade Regel­schmerz“ und
    CET Func­tio­n­al Ana­to­my mit Maria Abel
  • For­rest Yoga Herbst Retre­at — Maria Abel

Termine und Preise:

Termin 1:

18.11.2019 — 01.12.2019

Termin 2:

23.03.2020 — 05.04. 2020

Das könnte Sie ebenfalls interessieren:

Verein Life Earth

Life Earth Reisen kooperiert mit dem Verein Life Earth. Der Verein ist auf der Liste der steuerbegünstigten Organisationen. Spenden an den Verein sind steuerlich absetzbar!

Life Earth Reisen GmbH

Schrackgasse 11

A - 8650 Kindberg

office@lifeearth-reisen.at

Rückrufservice

Newsletter Anmeldung

Behalten Sie den Überblick über unsere Reiseangebote und bestellen Sie den Life Earth Reisen Newsletter!

Zur Anmeldung

Pin It on Pinterest