Wie läuft diese Tour ab?

Der Schwer­punkt liegt ein­deu­tig auf der Beob­ach­tung und Foto­gra­fie der frei leben­den Braun­bä­ren. Der Foto­work­shop beschränkt sich jedoch nicht nur auf die Wild­life­fo­to­gra­fie von Bären. Das span­nen­de Rah­men­pro­gramm ist abwechs­lungs­reich und aus­ge­wo­gen.

Wo findet diese Fotoreise statt?

Wir hal­ten uns bei die­ser Tour ganz im Süden von Slo­we­ni­en auf. Die klei­nen Dör­fer bie­ten eine ent­spann­te Atmo­sphä­re und die umge­ben­de Natur scheint unbe­rührt und wild. Unser Aus­gangs­punkt für die Beob­ach­tun­gen und die Kurz­aus­flü­ge liegt in Mar­ko­vec. Von hier aus las­sen sich eini­ge High­lights gut errei­chen.

Verpflegung und Unterkunft

Unter­ge­bracht sind wir in geräu­mi­gen Dop­pel­zim­mern die sehr sau­ber und gemüt­lich sind. Nur weni­ge Minu­ten mit dem Auto ent­fernt, ist das Gast­haus von Miha, unse­rem Gui­de vor Ort. Hier wer­den wir all unse­re Mahl­zei­ten ein­neh­men und dies ist auch der Aus­gangs­punkt für die Bären­be­ob­ach­tun­gen.

Die Ver­pfle­gung ist sehr reich­hal­tig und regio­nal. Es gibt einen Haus­ei­ge­nen Gar­ten, wo das Gemü­se für die Küche ange­baut wird. Zum Früh­stück gibt es Brot, Käse, Wurst, Joghurt und sogar Spie­gel­eier bzw. Eier­spei­se. Zwei Mal am Tag wird für uns auch noch frisch gekocht und wir gehen auf kei­nen Fall hung­rig zu den Bären.

Kurzprogramm:

Tag 1: Ankunft

Tag 2: Habichts­kauz und Bären

Tag 3: Land­schaft und Bären

Tag 4: Land­schaft und Bären

Tag 5: Gemüt­li­che Abrei­se

 

Empfohlene Ausrüstung:

  • Kame­ra (lei­ser Ver­schluss opti­mal)
  • Tele­ob­jek­tiv 70–200 mm
  • Tele­ob­jek­tiv bis ca. 600mm (opti­mal)
  • Weit­win­kel­ob­jek­tiv (für Rah­men­pro­gramm)
  • Makro­ob­jek­tiv
  • Sta­tiv mit Kugel­kopf
  • Aus­rei­chend Akkus
  • Lade­ge­rät für Akkus
  • Fil­ter (Pol, GND, ND)
  • Ange­neh­me, war­me Klei­dung
  • fes­tes Schuh­werk
  • Wech­sel­klei­dung
  • Toi­lett­ar­ti­kel

Termine:

  • Mai 2021

Newsletter Anmeldung

Rückrufservice

Falls Sie fra­gen haben, tra­gen Sie unter­halb Ihren Namen und Tele­fon­num­mer ein und wir wer­den uns so schnell wie mög­lich bei Ihnen mel­den!

Folge uns:

Kontakt

Sie haben Fra­gen bzgl. der Rei­se oder wol­len eine Rei­se buchen? Kein Pro­blem! Fül­len Sie ein­fach das For­mu­lar aus, schrei­ben Sie uns eine Mail an  office@lifeearth-reisen.at oder rufen Sie uns ein­fach an. Wir freu­en uns über Ihre Nach­richt. 

Ihre Reisebegleitung:

Bilder, die für sich selbst sprechen.

Mein Name ist Phil­ipp Jakesch und ich bin lei­den­schaft­li­cher Foto­graf seit über 15 Jah­ren und seit 2017 Berufs­fo­to­graf. So hat über Umwe­ge die Beru­fung zum Beruf gefun­den und ich genie­ße es umso mehr, inter­es­sier­ten Men­schen die Foto­gra­fie näher zu brin­gen. Von wun­der­schö­nen Plät­zen, beein­dru­cken­de Bil­der mit­zu­brin­gen und dadurch eine anhal­ten­de und immer wie­der­keh­ren­de Freu­de zu berei­ten. Die­se Freu­de an Bil­dern wur­de auch schon natio­nal und inter­na­tio­nal mit Prei­sen, Ver­öf­fent­li­chun­gen und Aus­stel­lun­gen belohnt.

Einen zen­tra­len Punkt in mei­ner Foto­gra­fie spielt die NATUR. Viel Zeit in der Natur zu ver­brin­gen um wun­der­schö­ne Erleb­nis­se und Momen­te ein­fan­gen zu kön­nen ist von ent­schei­den­der Bedeu­tung. Dabei ste­hen ein­deu­tig das Motiv und der Bild­auf­bau im Vor­der­grund. Einer aus­ge­wo­ge­nen Kom­po­si­ti­on eines Bil­des wird bei mei­nen Work­shops zen­tra­le Wich­tig­keit bei­gemes­sen, Gedan­ken zum eige­nen Bild wer­den ange­regt und dadurch auch die foto­gra­fi­sche Sicht trai­niert.

In der moder­nen Foto­gra­fie ist die digi­ta­le Ent­wick­lung der Foto­gra­fien am Com­pu­ter von ent­schei­den­der Bedeu­tung und erweckt die Bil­der erst rich­tig zum Leben. Die viel­fäl­ti­gen Mög­lich­kei­ten wer­den zusätz­lich zu der foto­gra­fi­schen Sei­te als Ser­vice ange­bo­ten. Teil­neh­men­de erhal­ten tie­fen Ein­blick in die Aus­ar­bei­tung von Bil­dern und bekom­men die Mög­lich­keit aus den eige­nen Bil­dern, gran­dio­se Auf­nah­men zu gestal­ten.

Phil­ipp Jakesch
Jakesch Pho­to­gra­phy

 

Philipp Jakesch - Fotograf

Bilder, die für sich selbst sprechen.

Mein Name ist Phil­ipp Jakesch und ich bin lei­den­schaft­li­cher Foto­graf seit über 15 Jah­ren und seit 2017 Berufs­fo­to­graf. So hat über Umwe­ge die Beru­fung zum Beruf gefun­den und ich genie­ße es umso mehr, inter­es­sier­ten Men­schen die Foto­gra­fie näher zu brin­gen. Von wun­der­schö­nen Plät­zen, beein­dru­cken­de Bil­der mit­zu­brin­gen und dadurch eine anhal­ten­de und immer wie­der­keh­ren­de Freu­de zu berei­ten. Die­se Freu­de an Bil­dern wur­de auch schon natio­nal und inter­na­tio­nal mit Prei­sen, Ver­öf­fent­li­chun­gen und Aus­stel­lun­gen belohnt.

Einen zen­tra­len Punkt in mei­ner Foto­gra­fie spielt die NATUR. Viel Zeit in der Natur zu ver­brin­gen um wun­der­schö­ne Erleb­nis­se und Momen­te ein­fan­gen zu kön­nen ist von ent­schei­den­der Bedeu­tung. Dabei ste­hen ein­deu­tig das Motiv und der Bild­auf­bau im Vor­der­grund. Einer aus­ge­wo­ge­nen Kom­po­si­ti­on eines Bil­des wird bei mei­nen Work­shops zen­tra­le Wich­tig­keit bei­gemes­sen, Gedan­ken zum eige­nen Bild wer­den ange­regt und dadurch auch die foto­gra­fi­sche Sicht trai­niert.

In der moder­nen Foto­gra­fie ist die digi­ta­le Ent­wick­lung der Foto­gra­fien am Com­pu­ter von ent­schei­den­der Bedeu­tung und erweckt die Bil­der erst rich­tig zum Leben. Die viel­fäl­ti­gen Mög­lich­kei­ten wer­den zusätz­lich zu der foto­gra­fi­schen Sei­te als Ser­vice ange­bo­ten. Teil­neh­men­de erhal­ten tie­fen Ein­blick in die Aus­ar­bei­tung von Bil­dern und bekom­men die Mög­lich­keit aus den eige­nen Bil­dern, gran­dio­se Auf­nah­men zu gestal­ten.

Phil­ipp Jakesch
Jakesch Pho­to­gra­phy

 

Reiseprogramm

Tag 1

Ankunft

Nach der indi­vi­du­el­len Ankunft in Mar­ko­vec tref­fen wir uns beim Gast­hof von Slo­ve­nia­be­ars, wo wir auch ver­pflegt wer­den. Eine Ankunft bis 16 Uhr ist sinn­voll. Danach kön­nen die Zim­mer bezo­gen wer­den und die Umge­bung kann gemüt­lich erkun­det wer­den. Nach Son­nen­un­ter­gang bekom­men wir ein rei­ches Abend­essen und hören die ers­ten Ein­drü­cke der ande­ren Gäs­te.

Slowenien - Foto: Philipp Jakesch

Tag 2

Habichtskauz und Bären

Früh läu­tet der ers­te Wecker. Bevor die Habichts­käu­ze tags­über ruhi­ger wer­den, fah­ren wir in den nahe­ge­le­ge­nen Wald und spü­ren die Habichts­käu­ze auf. Mit etwas Glück kön­nen wir bereits das eine oder ande­re Bild auf­neh­men. Nach dem Früh­stück haben wir etwas Zeit um uns auf den ers­ten Tag im Hide vor­zu­be­rei­ten. Wir gehen die wich­tigs­ten Kame­ra­ein­stel­lun­gen und auch kom­po­si­to­ri­sche Mög­lich­kei­ten durch. 
Nach dem Mit­tag­essen wird es ernst: Jetzt geht es in den Wald zur Beob­ach­tung. Die ers­ten Bären in frei­er Wild­bahn soll­ten sich schon bald zei­gen… 

Slowenien - Foto: Philipp Jakesch

Tag 3 und 4

Landschaft und Bären

Die nahe­ge­le­ge­ne Natur bie­tet eini­ge beein­dru­cken­de Plät­ze. Unter Berück­sich­ti­gung der Wet­ter­vor­her­sa­ge besu­chen wir einen spek­ta­ku­lä­ren Can­yon, eine rie­si­ge Höh­le mit unter­ir­di­schem See und ein Feucht­ge­biet. An den Nach­mit­ta­gen bege­ben wir uns wie­der für die Bären­be­ob­ach­tung in die Hides.

Slowenien - Foto: Philipp Jakesch
Slowenien - Foto: Philipp Jakesch
Slowenien - Foto: Philipp Jakesch

Tag 5

Gemütliche Abreise

Nach dem Früh­stück haben wir Zeit, die ver­gan­ge­nen Tage Revue pas­sie­ren zu las­sen, sowie die ent­stan­de­nen Bil­der zu dis­ku­tie­ren. Danach tre­ten wir die gemüt­li­che Heim­rei­se an. 

Slowenien - Foto: Philipp Jakesch
Slowenien - Foto: Philipp Jakesch
Slowenien - Foto: Philipp Jakesch

Newsletter Anmeldung

Rückrufservice

Falls Sie fra­gen haben, tra­gen Sie unter­halb Ihren Namen und Tele­fon­num­mer ein und wir wer­den uns so schnell wie mög­lich bei Ihnen mel­den!

Folge uns:

Das könnte Sie ebenfalls interessieren:

Pin It on Pinterest

Share This