Elbus - Russland

Besteigung des Elbrus

Asi­en, Russ­land, Trek­king

Reiseübersicht

Der Elbrus ist mit 5.642 m Höhe der höchs­te Berg des Kau­ka­sus und Russ­lands. Er zählt auch als höchs­ter Berg Euro­pas. Der dop­pel­gi­p­fe­li­ge Berg (West­gip­fel 5.642 m, Ost­gip­fel 5.621 m) ist ein nicht mehr akti­ver, stark ver­glet­scher­ter Vul­kan. Er zählt auch zu den „Seven Sum­mits”, die jeweils höchs­ten Ber­ge der sie­ben Kon­ti­nen­te. Um die best­mög­lichs­te Akkli­ma­ti­sa­ti­on zu errei­chen und die Chan­ce auf den Gip­fel­sieg zu erhö­hen unter­neh­men wir zuerst 3 Vor­be­rei­tungs­tou­ren. Erst dann bestei­gen wir den gro­ßen Elbrus.

Anforderungen:

  • Sehr gute kör­per­li­che Kon­di­ti­on für Tages­etap­pen bis zu 10 Stunden.
  • Tritt­si­cher­heit.
  • Siche­rer Umgang mit Ski­ern, Steig­ei­sen und Eispickel.
  • Gehen in einer Seilschaft.

Kurzprogramm

Tag 1: Flug von Wien nach Mine­ral­nye Vody, Russ­land. Trans­fer nach Terskol.

Tag 2: Akkli­ma­ti­sa­ti­ons­tour zum Mt.Cheget (3.460 m), Geh­zeit: ca. 3 – 4 Stunden.

Tag 3: Ski­tour zur Pri­yut Hut (Die­sel Hut).

Tag 4: Akkli­ma­ti­sa­ti­ons­tour zu den Past­uk­hov Rocks.

Tag 5: Ruhe­tag.

Tag 6: Gip­fel­tag, 1959 Höhen­me­ter, Geh­zeit: ca. 8 – 10 Stunden.

Tag 7: Reser­ve­tag.

Tag 8: Heim­flug.

Inkludierte
Leistungen:

ab / bis Wien

  • Inter­na­tio­na­ler Linienflug.
  • Bestei­gung des Elbrus lt. Programm.
  • Unter­kunft in Zwei – oder Mehrbettzimmer.
  • Eng­lisch­spre­chen­de Bergführer.
  • Deutsch­spra­chi­ge Rei­se­be­glei­tung ab 8 Teilnehmer.
  • Trans­fers in lan­des­ty­pi­schen Fahrzeugen.
  • Ver­pfle­gung lt. Programm.
  • Seil­bahn­fahr­ten am Elbrus.

Nicht inkludierte
Leistungen:

  • Trink­gel­der
  • Per­sön­li­che Ausgaben.
  • Visum Russ­land.
  • Geträn­ke.
  • Fahrt mit der Pis­ten­rau­be von der Die­sel Hut zu den Past­uk­hov Rocks auf 4.700 m (€ 50, -).
  • Ver­si­che­rungspa­cket: Kom­plett + Schutz € 151, -.

Termine:

auf Anfra­ge

Newsletter Anmeldung

    Rückrufservice

    Falls Sie fra­gen haben, tra­gen Sie unter­halb Ihren Namen und Tele­fon­num­mer ein und wir wer­den uns so schnell wie mög­lich bei Ihnen melden!

    Folge uns:

    Reiseprogramm

    F = Früh­stück, M = Mit­tag­essen, A = Abend­essen, LB = Lunchbox

    Tag 1

    Flug von Wien nach Mineralnye Vody, Russland. Transfer nach Terskol.

    Am Flug­ha­fen wer­den wir von unse­rem Fah­rer begrüßt und mit einem Mini – Bus nach Ters­kol gebracht. Die Fahrt dau­ert je nach Ver­kehr 3 – 4 Stun­den. Wir wer­den die Nacht in einem Hotel in der Stadt ver­brin­gen, dass sich auf 2.100 m See­hö­he befindet.

    Tag 2

    Akklimatisationstour zum
    Mt. Cheget (3.460 m).

    Geh­zeit: ca. 3 – 4 Stun­den
    860 Höhenmeter

    Nach dem Früh­stück fah­ren wir von der Tal­sta­ti­on mit dem Ses­sel­lift bis zur Mit­tel­sta­ti­on auf 2.600 m. Von dort star­ten wir unse­re Ski Tour auf den Gip­fel des Mt. Che­get auf 3.460 m Höhe. Bei schö­nem Wet­ter sehen wir den Elbrus von der Süd­sei­te. Für die Tal­fahrt ste­hen uns meh­re­re Optio­nen offen. Eine Opti­on führt über die stei­le Nord­sei­te und die ande­re über die weit­läu­fi­ge­re Süd­sei­te. Über­nach­tung im Hotel. (F, LB, A)

    Elbus - Russland
    Elbus - Russland

    Tag 3

    Skitour zur Priyut Hut (Diesel Hut).

    Heu­te wer­den wir das Hotel für eini­ge Tage ver­las­sen. Wir wer­den mit einer Gon­del und einem Ses­sel­lift zur Gara Bashi auf 3.700 m fah­ren. Dort wer­den wir unser Camp, in dem wir ins­ge­samt 4x über­nach­ten wer­den, bezie­hen. Nach dem Mit­tag­essen unter­neh­men wir eine Akkli­ma­ti­sa­ti­ons­tour zur Pri­yut Hut auch Die­sel­hüt­te genannt. Über­nach­tung im Camp. (F/M/A)

    Tag 4

    Akklimatisationstour zu den Pastukhov Rocks.

    Heu­te gehen wir zu den Past­uk­hov Rocks auf 4.700 m. Hier ist auch im Som­mer ein wun­der­schö­ner Pul­ver­schnee. Die Tour dau­ert ca. 4 Stun­den. Anschlie­ßend fah­ren wir mit den Ski­ern wie­der zurück ins Camp. (F/M/A)

    Tag 5

    Ruhetag.

    Wir wer­den heu­te ein sehr leich­tes Pro­gramm absol­vie­ren da wir uns auf den mor­gi­gen Gip­fel­tag vor­be­rei­ten. Wir machen eini­ge Übun­gen um den Umgang mit Steig­ei­sen und Pickel wie­der zu fes­ti­gen und wie­der­ho­len die Seil­tech­ni­ken zur Selbst­ret­tung. Am Nach­mit­tag wer­den wir rela­xen um für den Gip­fel­tag fit zu sein. Sehr frü­hes Abend­essen. (F/M/A)

    Tag 6

    Gipfeltag.

    Geh­zeit: ca. 8 – 10 Stun­den
    1959 Höhenmeter

    An einem nor­ma­len Gip­fel­tag ste­hen wir um 2 Uhr mor­gens auf und bekom­men unser Früh­stück. Um ca. 3 Uhr machen wir uns auf den Weg zum Gip­fel. Auf Wunsch kann ein Snow­cat gebucht wer­den, das uns zu den Past­uk­hov Rocks bringt. Es wird auch emp­foh­len, da der Anstieg damit von 1.959 auf 1.150 Höhen­me­ter ver­kürzt wird und die Gip­fel­chan­cen um eini­ges erhöht wer­den. Bei schlech­ten Ver­hält­nis­sen wird das letz­te Stück bis zum Gip­fel mit Steig­ei­sen gegan­gen. Der Gip­fel­tag dau­ert 8 bis 10 Stun­den. Die Fahrt zum Camp zurück wie­der ca. 2 Stun­den. (F/M/A)

    Elbus - Russland
    Elbus - Russland

    Tag 7

    Reservetag.

    Am Mor­gen fah­ren wir bei guten Schnee­ver­hält­nis­sen mit den Ski­ern zurück ins Tal nach Ters­kol. Bei schlech­ten Schnee­ver­hält­nis­sen fah­ren wir mit dem Lift zurück. Falls der Gip­fel­tag wegen Schlecht­wet­ter am Tag 6 nicht zum Erfolg führt, kön­nen wir den Tag 7 noch dafür ver­wen­den. Nach der Rück­kehr ins Camp auf 3.700 m fah­ren wir mit dem Lift noch nach Ters­kol und fei­ern dort unse­ren Gip­fel­sieg. (F/M/A)

    Tag 8

    Heimflug.

    Am Mor­gen wer­den wir von unse­rem Fah­rer zurück zum Flug­ha­fen nach Mine­ral­nye Vody gebracht. Flug zurück in die Hei­mat. (F)

    Newsletter Anmeldung

      Rückrufservice

      Falls Sie fra­gen haben, tra­gen Sie unter­halb Ihren Namen und Tele­fon­num­mer ein und wir wer­den uns so schnell wie mög­lich bei Ihnen melden!

      Folge uns:

      Das könnte Sie ebenfalls interessieren:

      Ruwenzori Trekking – Abenteuer Pur

      Ruwenzori Trekking – Abenteuer Pur

      Der Ruwenz­ori Moun­tains Natio­nal Park gehört zum UNESCO Welt – Natur – Erbe. Der höchs­te Gip­fel – Point Mar­ghe­ri­ta – erreicht 5.109 m und ist damit Afri­kas dritt­höchs­ter Gip­fel. Das Gebir­ge liegt…
      ab € 3.290,-

      Pin It on Pinterest

      Share This