Banos - Ecuador

Ecuador – Für Kulturinteressierte

Ame­ri­ka, Ecua­dor, Kul­tur­rei­se

Reiseübersicht

Das nach dem Äqua­tor benann­te Land ist zwar eines der kleins­ten, aber auch eines der viel­sei­tigs­ten Län­der Süd­ame­ri­kas. Dies ist eine unver­gess­li­che Rei­se für alle Natur­lieb­ha­ber und Kul­tur­in­ter­es­sier­te, die ger­ne indi­vi­du­ell unter­wegs sind. Es erwar­ten Sie schnee­be­deck­te Vul­ka­ne, far­ben­präch­ti­ge Lagu­nen, bun­te Märk­te und male­ri­sche Dör­fer. Die inter­es­san­te his­to­ri­sche Alt­stadt von Qui­to und das Städt­chen Baños, mit sei­nen Ther­mal­quel­len und don­nern­den Was­ser­fäl­len wer­den Sie begeis­tern. Im dich­ten Dschun­gel von Tena erfah­ren Sie bei Boots­tou­ren und Wan­de­run­gen viel über den Regen­wald und des­sen Bewoh­ner. Bei einer Shu­ar-India­ner­fa­mi­lie in Puyo genie­ßen Sie ein tra­di­tio­nel­les Essen.

Kurzprogramm

Tag 1: Flug nach Qui­to – Trans­fer nach Otavalo

Tag 2: Ota­va­lo, Marktbesuch

Tag 3: Lagu­na Cui­co­cha (3.070 m), Cotacachi

Tag 4: Besuch einer indi­ge­nen Familie

Tag 5: Papal­lac­ta Therme

Tag 6: Tag zum Genießen

Tag 7: Coto­pa­xi Nationalpark

Tag 8: Lagu­na Quilotoa

Tag 9: Markt in Saqui­silí, Fahrt nach Baños

Tag 10: Baños

Tag 11: Baños, Stra­ße der Wasserfälle

Tag 12: Puyo, Tena Dschungel-Lodge

Tag 13: Tena Dschungel-Lodge

Tag 14: Tena – Quito

Tag 15: Stadt­rund­gang in Qui­to – Heim­flug oder Anschluss Galapagos

Inkludierte
Leistungen:

ab/bis Wien, ande­re Flug­hä­fen auf Anfrage

  • Rund­rei­se lt. Programm
  • Über­nach­tung in Mittelklassehotels
  • Ver­pfle­gung lt. Programm
  • Deutsch­spra­chi­ger Reisebegleiter
  • Alle Trans­fers in lan­des­ty­pi­schen Fahrzeugen

Nicht inkludierte
Leistungen:

  • Rei­se­ver­si­che­rung
  • Trink­gel­der
  • Mahl­zei­ten, sofern nicht im Pro­gramm erwähnt
  • Alko­ho­li­sche Getränke
  • Pri­va­te Ausgaben

Termine:

auf Anfra­ge

Newsletter Anmeldung

    Rückrufservice

    Falls Sie fra­gen haben, tra­gen Sie unter­halb Ihren Namen und Tele­fon­num­mer ein und wir wer­den uns so schnell wie mög­lich bei Ihnen melden!

    Folge uns:

    Reiseprogramm

    F = Früh­stück, M = Mit­tag­essen, A = Abend­essen, LB = Lunchbox

    Tag 1

    Flug nach Quito, Transfer nach Otavalo

    Flug nach Qui­to, einer der höchst­ge­le­ge­nen Haupt­städ­te der Welt auf 2.800 m Höhe. Am Flug­ha­fen wer­den Sie von unse­rem loka­len Mit­ar­bei­ter begrüßt, anschlie­ßend Trans­fer nach Ota­va­lo in ein Mit­tel­klas­se­ho­tel. Fahr­zeit ca. 2 Stunden.

    Otavalo - Ecuador

    Tag 2

    Otavalo Markt – Peguche Wasserfälle

    In Ota­va­lo haben Sie die ers­ten Begeg­nun­gen mit den Anden­in­dia­nern und ihren Melo­nen­hü­ten. Sie erle­ben den bun­ten Indio­markt mit all den far­ben­fro­hen Tep­pi­chen, Pon­chos, Müt­zen, Tüchern und vie­les mehr. Dies ist ein idea­ler Ort in Ecua­dor, um ein Sou­ve­nir zu kaufen.

    Sie über­nach­ten in einem gemüt­li­chen Mit­tel­klas­se­ho­tel mit wun­der­schö­nem Blick auf die umlie­gen­den Ber­ge. Optio­nal kön­nen Sie eine Wan­de­rung zu den Pegu­che Was­ser­fäl­len machen. (F/M)

    Peguche Wasserfall - Otavalo - Ecuador

    Tag 3

    Laguna Cuicocha (3.070 m), Lederstadt Cotacachi

    Als Ein­stieg gibt es heu­te eine gemüt­li­che, leich­te Höhen­wan­de­rung rund um die Lagu­na Cui­cho­ca auf 3.070 m Höhe. Die Lagu­ne liegt an den süd­li­chen Flan­ken des längst erlo­sche­nen Vul­ka­nes Cota­cachi. Ein wun­der­schö­nes Pan­ora­ma beglei­tet uns die gesam­te Stre­cke, bei schö­nem Wet­ter kann man sogar den Coto­pa­xi sehen. Sie kön­nen auch eine Boots­fahrt auf der Lagu­ne machen, falls die Wan­de­rung zu beschwer­lich ist.

    Wer am Nach­mit­tag noch Lust und Ener­gie hat, kann in die Leder­stadt Cota­cachi, die nur 17 Kilo­me­ter von Ota­va­lo ent­fernt ist, fah­ren. Cota­cachi ist berühmt für güns­ti­ge Leder­wa­ren. Alle ande­ren haben die Mög­lich­keit, einen ruhi­gen Nach­mit­tag zu ver­brin­gen. (F/LB)

    Laguna Cuicocha - Ecuador

    Tag 4

    Land und Leute

    Sie bekom­men wun­der­ba­re Ein­bli­cke in das Leben der indi­ge­nen Bevöl­ke­rung, kön­nen bei der Her­stel­lung der typi­schen ecua­do­ria­ni­schen Musik­in­stru­men­te zuse­hen und bekom­men auch gleich eine Kost­pro­be zu hören. Außer­dem kön­nen Sie Tep­pich­we­bern und Holz­schnit­zern bei ihrer Arbeit zuse­hen. (F/A)

    Tag 5

    Papallacta Therme

    Die Ther­mal­quel­len von Papal­lac­ta lie­gen auf einer Höhe von ca. 4.000 m. Sie zäh­len zu den schöns­ten im gan­zen Land. Auf die­ser Höhe kann es natür­lich dem­entspre­chend kühl werden.

    Umso ent­span­nen­der ist es dann aber, im cir­ca 30 bis 40 Grad Cel­si­us war­men Was­ser der Ther­mal­quel­len zu baden.

    Tag 6

    Tag zum Genießen

    Am Fuße des schö­nen Illi­ni­zas, in dem Anden­dorf El Chau­pi auf 3.250 m, kön­nen Sie in einer gemüt­li­chen Lodge die­sen Tag genie­ßen. Sie kön­nen einen Spa­zier­gang machen oder sich ein Moun­tain­bike ausborgen.

    Illniza - Ecuador

    Tag 7

    Cotopaxi Nationalpark

    Ziel ist die wun­der­schö­ne Lagu­ne Lim­pio­pun­go auf 3.800 m Höhe. Bei einer klei­nen Wan­de­rung im Natio­nal­park kön­nen Sie Wild­pfer­de und Lamas sehen, die um die Lagu­ne gemüt­lich gra­sen. Im Hin­ter­grund ist die gran­dio­se Kulis­se des schnee­be­deck­ten Coto­pa­xi Vul­kan­ke­gels zu sehen. Rück­fahrt in die Lodge nach El Chaupi.

    Cotopaxi Nationalpark - Ecuador

    Tag 8

    Laguna Quilotoa

    Heu­te fah­ren wir durch eine wun­der­schö­ne Anden­land­schaft, auch bekannt unter dem Namen “Herz Ecua­dors”, zur Lagu­na Qui­lo­toa, ein durch Mine­ra­li­en grün gefärb­ter, wun­der­schö­ner Kra­ter­see. Nach der Ankunft haben wir die Mög­lich­keit, eine klei­ne Wan­de­rung zum Kra­ter­rand zu machen, auch ein Stück ent­lang der Lagu­ne zu spa­zie­ren, ist herr­lich. Über­nach­tung in Chug­chil­an. (F/A)

    Tag 9

    Markt in Saquisilí, Fahrt nach Baños

    Der bes­te Weg, um die indi­ge­ne Kul­tur Ecua­dors ken­nen­zu­ler­nen, ist der Besuch des tra­di­tio­nel­len Wochen­mark­tes in Saqui­silí. Der Saqui­silí-Indí­ge­na-Markt ist kein klas­si­scher Tou­ris­ten­markt. Viel­mehr ist er ein Treff­punkt für Ange­hö­ri­ge diver­ser indi­ge­ner Stäm­me. Sie kom­men jeden Don­ners­tag zusam­men, ver­kau­fen ihre Pro­duk­te oder tau­schen mit ande­ren Händ­lern ihre Ware. Wei­ter­fahrt nach Baños. (F/A)

    Tag 10

    Baños

    Baños ist der idea­le Ort auf Ihrer Rei­se durch Ecua­dor, um zu ent­span­nen. Über­all in und um die Stadt her­um gibt es Ther­mal­bä­der und tosen­de Was­ser­fäl­le. Uns steht ein gan­zer Tag in Baños zur Ver­fü­gung. Je nach Lau­ne kann man unter den unter­schied­lichs­ten Akti­vi­tä­ten aus den Berei­chen Sport und Well­ness wäh­len, oder ein­fach ein­mal nichts tun und die See­le bau­meln las­sen. (F)

    Banos - Ecuador

    Tag 11

    Baños, Straße der Wasserfälle

    Sie fah­ren mit einem Fahr­rad oder einer Chi­va (offe­ner Bus) die „Tour der Was­ser­fäl­le” oder lie­gen ent­spannt in einem Hotel mit Spa… Auch Nacht­schwär­mer kom­men hier auf ihre Kos­ten. (F)

    Banos - Ecuador

    Tag 12

    Puyo, Tena Dschungel-Lodge

    Wei­ter­fahrt nach Puyo (Tor zum Ama­zo­nas), wir sind bei einer Shu­ar-India­ner­fa­mi­lie zu einem tra­di­tio­nel­len Essen ein­ge­la­den. Beim Spa­zier­gang durch den Regen­wald wer­den auch Heil­pflan­zen erklärt, die in der hei­mi­schen Medi­zin ver­wen­det wer­den. Wei­ter­fahrt nach Tena, mit einem Boot fah­ren Sie in die Dschun­gel Lodge. In einer Eco­lodge, einem wun­der­schö­nen Platz, der für all jene geschaf­fen wur­de, die den Ama­zo­nas Dschun­gel lie­ben, genie­ßen wir den rest­li­chen Tag.

    Tena - Ecuador

    Tag 13

    Tena Dschungel-Lodge

    Ein Tag im Dschun­gel. Bei einer Wan­de­rung und einer Boots­fahrt durch den pri­mä­ren Regen­wald wird Sie der ein­hei­mi­sche Gui­de immer wie­der auf die Flo­ra und Fau­na auf­merk­sam machen und uns viel Inter­es­san­tes und Wis­sens­wer­tes dar­über erzäh­len, beson­ders deren Ver­wen­dung als Medi­zin. Auch Papa­gei­en und Affen und ande­re Tie­re kön­nen beob­ach­tet werden.

    Tena - Ecuador

    Tag 14

    Tena – Quito

    Nach dem Früh­stück heißt es nun “Adi­os” sagen. Sie bege­ben sich auf eine Kanu­tour auf dem Rio Napo, zurück nach San­ta Rosa (San Pedro), von wo aus Sie nach Tena und zurück nach Qui­to fahren.

    Tag 15

    Stadtrundgang in Quito – Heimflug oder Anschluss Galapagos

    Nach dem Früh­stück besich­ti­gen Sie die male­ri­sche Alt­stadt, die 1979 von der UNESCO zum Welt­kul­tur­er­be ernannt wur­de. Sie bli­cken vom Aus­sichts­punkt „Pan­ecil­lo” auf die impo­san­te Stadt am Fuße des Vul­ka­nes „Pichin­cha”.

    Mit sei­nen Kolo­ni­al­ge­bäu­den, den gro­ßen Kathe­dra­len und den leb­haf­ten Stra­ßen hat Qui­to das typi­sche Flair einer süd­ame­ri­ka­ni­schen Haupt­stadt. Am Nach­mit­tag Trans­fer zum Flug­ha­fen und Heim­flug nach Europa.

    Newsletter Anmeldung

      Rückrufservice

      Falls Sie fra­gen haben, tra­gen Sie unter­halb Ihren Namen und Tele­fon­num­mer ein und wir wer­den uns so schnell wie mög­lich bei Ihnen melden!

      Folge uns:

      Das könnte Sie ebenfalls interessieren:

      Peru

      Peru

      Die­se Rei­se führt Sie nach Peru, wo Sie die Stadt Cus­co erle­ben kön­nen. Anschlie­ßend geht es zur Inka-Fes­tung Ollan­taytam­bo. Am nächs­ten Tag fah­ren Sie mit dem Zug wei­ter um Machu Pic­chu zu besichtigen. 

      ab € 1.290,-

      Pin It on Pinterest

      Share This