Naturparadies Ecuador – Für Kulturinteressierte

Reiseübersicht

Das nach dem Äqua­tor benann­te Land ist zwar eines der kleins­ten, aber auch eines der viel­sei­tigs­ten Län­der Süd­ame­ri­kas. Dies ist eine unver­gess­li­che Rei­se für alle Natur­lieb­ha­ber und Kul­tur­in­ter­es­sier­te, die ger­ne indi­vi­du­ell unter­wegs sind. Es erwar­ten Sie schnee­be­deck­te Vul­ka­ne, far­ben­präch­ti­ge Lagu­nen, bun­te Märk­te und male­ri­sche Dör­fer. Die inter­es­san­te his­to­ri­sche Alt­stadt von Qui­to und das Städt­chen Baños, mit sei­nen Ther­mal­quel­len und don­nern­den Was­ser­fäl­len wer­den Sie begeis­tern. Im dich­ten Dschun­gel von Tena erfah­ren Sie bei Boots­tou­ren und Wan­de­run­gen viel über den Regen­wald und des­sen Bewoh­ner. Bei einer Shu­ar-India­nerfa­mi­lie in Puyo genie­ßen Sie ein tra­di­tio­nel­les Essen.

Kurzprogramm
  • Tag 1: Flug nach Qui­to — Trans­fer nach Ota­va­lo
  • Tag 2: Ota­va­lo, Markt­be­such
  • Tag 3: Lagu­na Cui­co­cha (3.070 m), Cota­cachi
  • Tag 4: Besuch einer indi­ge­nen Fami­lie
  • Tag 5: Papal­lac­ta Ther­me
  • Tag 6: Tag zum Genie­ßen
  • Tag 7: Coto­pa­xi Natio­nal­park
  • Tag 8: Lagu­na Qui­lo­toa
  • Tag 9: Markt in Saqui­silí, Fahrt nach Baños
  • Tag 10: Baños
  • Tag 11: Baños, Stra­ße der Was­ser­fäl­le
  • Tag 12: Puyo, Tena Dschun­gel-Lodge
  • Tag 13: Tena Dschun­gel-Lodge
  • Tag 14: Tena — Qui­to
  • Tag 15: Stadt­rund­gang in Qui­to — Heim­flug oder Anschluss Gala­pa­gos
Reiseprogramm

Tag 1: Flug nach Quito, Transfer nach Otavalo

Flug nach Qui­to, einer der höchst­ge­le­ge­nen Haupt­städ­te der Welt auf 2.800 m Höhe. Am Flug­ha­fen wer­den Sie von unse­rem loka­len Mit­ar­bei­ter begrüßt, anschlie­ßend Trans­fer nach Ota­va­lo in ein Mit­tel­klas­se­ho­tel. Fahr­zeit ca. 2 Stun­den.

 

Tag 2: Otavalo Markt – Peguche Wasserfälle

In Ota­va­lo haben Sie die ers­ten Begeg­nun­gen mit den Anden­in­dia­nern und ihren Melo­nen­hü­ten. Sie erle­ben den bun­ten Indio­markt mit all den far­ben­fro­hen Tep­pi­chen, Pon­chos, Müt­zen, Tüchern und vie­les mehr. Dies ist ein idea­ler Ort in Ecua­dor, um ein Sou­ve­nir zu kau­fen.
Sie über­nach­ten in einem gemüt­li­chen Mit­tel­klas­se­ho­tel mit wun­der­schö­nem Blick auf die umlie­gen­den Ber­ge. Optio­nal kön­nen Sie eine Wan­de­rung zu den Pegu­che Was­ser­fäl­len machen. (F/M)

Tag 3: Laguna Cuicocha (3.070 m), Lederstadt Cotacachi

Als Ein­stieg gibt es heu­te eine gemüt­li­che, leich­te Höhen­wan­de­rung rund um die Lagu­na Cui­cho­ca auf 3.070 m Höhe. Die Lagu­ne liegt an den süd­li­chen Flan­ken des längst erlo­sche­nen Vul­ka­nes Cota­cachi. Ein wun­der­schö­nes Pan­ora­ma beglei­tet uns die gesam­te Stre­cke, bei schö­nem Wet­ter kann man sogar den Coto­pa­xi sehen. Sie kön­nen auch eine Boots­fahrt auf der Lagu­ne machen, falls die Wan­de­rung zu beschwer­lich ist.
Wer am Nach­mit­tag noch Lust und Ener­gie hat, kann in die Leder­stadt Cota­cachi, die nur 17 Kilo­me­ter von Ota­va­lo ent­fernt ist, fah­ren. Cota­cachi ist berühmt für güns­ti­ge Leder­wa­ren.
Alle ande­ren haben die Mög­lich­keit, einen ruhi­gen Nach­mit­tag zu ver­brin­gen. (F/LA)

 

Tag 4: Land und Leute

Sie bekom­men wun­der­ba­re Ein­bli­cke in das Leben der indi­ge­nen Bevöl­ke­rung, kön­nen bei der Her­stel­lung der typi­schen ecua­do­ria­ni­schen Musik­in­stru­men­te zuse­hen und bekom­men auch gleich eine Kost­pro­be zu hören. Außer­dem kön­nen Sie Tep­pich­we­bern und Holz­schnit­zern bei ihrer Arbeit zuse­hen. (F/A)

 

Tag 5: Papallacta Therme

Die Ther­mal­quel­len von Papal­lac­ta lie­gen auf einer Höhe von ca. 4.000 m. Sie zäh­len zu den schöns­ten im gan­zen Land. Auf die­ser Höhe kann es natür­lich dem­entspre­chend kühl wer­den. Umso ent­span­nen­der ist es dann aber, im cir­ca 30 bis 40 Grad Cel­si­us war­men Was­ser der Ther­mal­quel­len zu baden.

 

Tag 6: Tag zum Genießen

Am Fuße des schö­nen Illi­ni­zas, in dem Anden­dorf El Chau­pi auf 3.250 m, kön­nen Sie in einer gemüt­li­chen Lodge die­sen Tag genie­ßen. Sie kön­nen einen Spa­zier­gang machen oder sich ein Moun­tain­bike aus­bor­gen.

 

Tag 7: Cotopaxi Nationalpark

Ziel ist die wun­der­schö­ne Lagu­ne Lim­pio­pungo auf 3.800 m Höhe. Bei einer klei­nen Wan­de­rung im Natio­nal­park kön­nen Sie Wild­pfer­de und Lamas sehen, die um die Lagu­ne gemüt­lich gra­sen. Im Hin­ter­grund ist die gran­dio­se Kulis­se des schnee­be­deck­ten Coto­pa­xi Vul­kan­ke­gels zu sehen. Rück­fahrt in die Lodge nach El Chau­pi.

 

Tag 8: Laguna Quilotoa

Heu­te fah­ren wir durch eine wun­der­schö­ne Anden­land­schaft, auch bekannt unter dem Namen “Herz Ecua­dors”, zur Lagu­na Qui­lo­toa, ein durch Mine­ra­li­en grün gefärb­ter, wun­der­schö­ner Kra­ter­see. Nach der Ankunft haben wir die Mög­lich­keit, eine klei­ne Wan­de­rung zum Kra­ter­rand zu machen, auch ein Stück ent­lang der Lagu­ne zu spa­zie­ren, ist herr­lich. Über­nach­tung in Chug­chil­an. (F/A)

 

Tag 9: Markt in Saquisilí, Fahrt nach Baños

Der bes­te Weg, um die indi­ge­ne Kul­tur Ecua­dors ken­nen­zu­ler­nen, ist der Besuch des tra­di­tio­nel­len Wochen­mark­tes in Saqui­silí. Der Saqui­silí-Indíge­na-Markt ist kein klas­si­scher Tou­ris­ten­markt. Viel­mehr ist er ein Treff­punkt für Ange­hö­ri­ge diver­ser indi­ge­ner Stäm­me. Sie kom­men jeden Don­ners­tag zusam­men, ver­kau­fen ihre Pro­duk­te oder tau­schen mit ande­ren Händ­lern ihre Ware.
Wei­ter­fahrt nach Baños. (F/A)

 

Tag 10: Baños

Baños ist der idea­le Ort auf Ihrer Rei­se durch Ecua­dor, um zu ent­span­nen. Über­all in und um die Stadt her­um gibt es Ther­mal­bä­der und tosen­de Was­ser­fäl­le. Uns steht ein gan­zer Tag in Baños zur Ver­fü­gung. Je nach Lau­ne kann man unter den unter­schied­lichs­ten Akti­vi­tä­ten aus den Berei­chen Sport und Well­ness wäh­len, oder ein­fach ein­mal nichts tun und die See­le bau­meln las­sen. (F)

 

Tag 11: Baños, Straße der Wasserfälle

Sie fah­ren mit einem Fahr­rad oder einer Chi­va (offe­ner Bus) die „Tour der Was­ser­fäl­le” oder lie­gen ent­spannt in einem Hotel mit Spa… Auch Nacht­schwär­mer kom­men hier auf ihre Kos­ten. (F)

 

Tag 12: Puyo, Tena Dschungel-Lodge

Wei­ter­fahrt nach Puyo (Tor zum Ama­zo­nas), wir sind bei einer Shu­ar-India­nerfa­mi­lie zu einem tra­di­tio­nel­len Essen ein­ge­la­den. Beim Spa­zier­gang durch den Regen­wald wer­den auch Heil­pflan­zen erklärt, die in der hei­mi­schen Medi­zin ver­wen­det wer­den. Wei­ter­fahrt nach Tena, mit einem Boot fah­ren Sie in die Dschun­gel Lodge. In einer Eco­lodge, einem wun­der­schö­nen Platz, der für all jene geschaf­fen wur­de, die den Ama­zo­nas Dschun­gel lie­ben, genie­ßen wir den rest­li­chen Tag.

 

Tag 13: Tena Dschungel-Lodge

Ein Tag im Dschun­gel. Bei einer Wan­de­rung und einer Boots­fahrt durch den pri­mä­ren Regen­wald wird Sie der ein­hei­mi­sche Gui­de immer wie­der auf die Flo­ra und Fau­na auf­merk­sam machen und uns viel Inter­es­san­tes und Wis­sens­wer­tes dar­über erzäh­len, beson­ders deren Ver­wen­dung als Medi­zin. Auch Papa­gei­en und Affen und ande­re Tie­re kön­nen beob­ach­tet wer­den.

 

Tag 14: Tena — Quito

Nach dem Früh­stück heißt es nun “Adi­os” sagen. Sie bege­ben sich auf eine Kanu­tour auf dem Rio Napo, zurück nach San­ta Rosa (San Pedro), von wo aus Sie nach Tena und zurück nach Qui­to fah­ren.

 

Tag 15: Stadtrundgang in Quito — Heimflug oder Anschluss Galapagos

Nach dem Früh­stück besich­ti­gen Sie die male­ri­sche Alt­stadt, die 1979 von der UNESCO zum Welt­kul­tur­er­be ernannt wur­de. Sie bli­cken vom Aus­sichts­punkt „Pan­ecil­lo” auf die impo­san­te Stadt am Fuße des Vul­ka­nes „Pichin­cha”. Mit sei­nen Kolo­ni­al­ge­bäu­den, den gro­ßen Kathe­dra­len und den leb­haf­ten Stra­ßen hat Qui­to das typi­sche Flair einer süd­ame­ri­ka­ni­schen Haupt­stadt. Am Nach­mit­tag Trans­fer zum Flug­ha­fen und Heim­flug nach Euro­pa.

Leistungen
Ab/bis Wien
Andere Flughäfen auf Anfrage

Inkludierte Leistungen:

  • Rund­rei­se lt. Pro­gramm
  • Über­nach­tung in Mit­tel­klas­se­ho­tels
  • Ver­pfle­gung lt. Pro­gramm
  • Deutsch­spra­chi­ger Rei­se­be­glei­ter
  • Alle Trans­fers in lan­des­ty­pi­schen Fahr­zeu­gen

Nicht inkludierte Leistungen:

  • Rei­se­ver­si­che­rung
  • Trink­gel­der
  • Mahl­zei­ten, sofern nicht im Pro­gramm erwähnt
  • Alko­ho­li­sche Geträn­ke
  • Pri­va­te Aus­ga­ben

Termine und Preise:

Das könnte Sie ebenfalls interessieren:

Galapagos Inseln

Die­se Rei­se für aben­teu­er­lus­ti­ge bie­tet eine Wan­de­rung zum noch akti­ven Vul­kan Sier­ra Negra, eine Schnor­chel­tour zu einer Man­gro­ven­bucht, uvm.

mehr lesen

Erlebnis Ecuador

Eine Traum­rei­se für alle Berg­stei­ger und eine per­sön­li­che Her­aus­for­de­rung. Auf den Spu­ren des Natur­for­schers Alex­an­der von Hum­boldt.

mehr lesen

Verein Life Earth

Life Earth Reisen kooperiert mit dem Verein Life Earth. Der Verein ist auf der Liste der steuerbegünstigten Organisationen. Spenden an den Verein sind steuerlich absetzbar!

Life Earth Reisen GmbH

Schrackgasse 11

A - 8650 Kindberg

office@lifeearth-reisen.at

Rückrufservice

Newsletter Anmeldung

Behalten Sie den Überblick über unsere Reiseangebote und bestellen Sie den Life Earth Reisen Newsletter!

Zur Anmeldung

Pin It on Pinterest

Share This